Licht

Light

 

Licht ist für alle Pflanzen essentiell lebensnotwendig. Sukkulente Euphorbien sind jedoch besonders lichthungrige Wesen mit gegenüber „normalen“ Pflanzen deutlich erhöhten Ansprüchen. In Kultur brauchen sie einen sehr hellen Platz mit möglichst mehreren Sonnenstunden pro Tag.

Eine unzureichende Versorgung mit Licht führt zur so genannten Vergeilung, einem Krankheitsbild mit hellgrünen, dünnen und schwachen Trieben, die sehr anfällig für Krankheiten und Schädlinge aller Art sind, sowie schwach entwickelten Dornen und vergrößerten Blättern. Einmal vergeilte Pflanzen sind ruiniert und lassen sich höchstens noch über Stecklinge von gesund gewachsenen Trieben retten.

 

Gewächshaus

Für die Pflege sukkulenter Euphorbien ist ein Gewächshaus ideal. Damit auch wirklich alle Arten mit einer ausreichenden Menge an Licht versorgt werden können, sollte das Gewächshaus an einem sehr hellen Platz mit vielen Sonnenstunden stehen und möglichst wenig durch Bäume, Häuser usw. beschattet werden. Pflanzen, die eher halbschattige Standorte bevorzugen, findet dann immer noch einen Platz im Schatten von anderen Pflanzen, Tischen und Hängebrettern und auf der Nordseite des Hauses.

Bei einer Licht streuenden Verglasung (Stegdoppel- oder dreifachplatten) ist zumindest in Europa nördlich der Alpen und im nördlichen Amerika keine künstliche Beschattung notwendig und sinnvoll.

Achten Sie bei der Verglasung auf deren UV-Durchlässigkeit. Dieser unsichtbare Anteil des Sonnenlichtes lässt die Pflanzen kompakt und gedrungen wachsen fördert die Ausbildung kräftig gefärbter Markierungen.

 

Fensterbrett

Ein nach Süden gerichtetes Fensterbrett ist ebenfalls ein guter Platz zur Kultivierung von Euphorbien. Nicht ganz so lichtbedürftige Pflanzen fühlen sich dort in der zweiten oder dritten Reihe immer noch sehr wohl. Auch auf nach O, SO, SW oder W gerichteten Fensterbrettern sind gute Kultivierungserfolge möglich, wenn bei der Auswahl der Pflanzen auf deren Bedürfnisse Rücksicht genommen, also auf die lichthungrigsten Arten verzichtet wird. Alle in nördliche Richtungen weisende Fensterbretter sind für Euphorbien nicht geeignet.

 

Sonstiges

Die Eignung von Wintergärten und überdachte Terrassen wird je nach Bauweise und Ausrichtung zwischen der von Fensterbrett und Gewächshaus liegen. Völlig ungeeignet sind alle Stellen in Innenräumen, die, je nach Ausrichtung, mehr als 30 bis 50 cm vom Fenster entfernt sind.

 

Besondere Hinweise

 

Light is an essential requirement for all living plants. Succulent euphorbias are particularly light hungry compared with “normal” plants, with much higher requirements. In cultivation they need a very bright position with as many hours of sun per day as possible.

Insufficient light leads to so-called etiolation, a sick-looking plant with weak, thin, light-green shoots, very susceptible to pests and diseases of all kinds, with weak spination and enlarged leaves. Once etiolated, plants are ruined and can only be saved from cuttings of healthy shoots.

 

Greenhouse

For the cultivation of succulent euphorbias, a greenhouse is ideal. In this way all species can really get enough light if the greenhouse stands in a bright place with many hours of sunshine, shaded as little as possible by trees, houses, etc. Plants preferring half-shade can still be placed in the shade of other plants, benches and shelves and on the north side of the house.

Using light diffusing glazing (double or triple glazed sheets) at least in Europe north of the Alps and in North America, the use of artificial shading is not necessary or helpful.

Pay attention to the UV transparency of glazing. This invisible part of the sun’s rays ensures the plants grow compact and sturdy and produce strongly coloured markings.

 

Window-sill

A south-facing window is just as good for growing euphorbias. Plants not needing so much light are also happy in the second or third row. Also in windows facing east, south-east, south-west or west  good results can be achieved, if care is taken in the choice of plants and their requirements. In other words avoid those needing a lot of light. All north facing windows are unsuited for growing euphorbias.

 

Other places

The suitability of conservatories or covered terraces, depending on the construction and orientation, lies somewhere between the window-sill and greenhouse. Completely unsuitable are positions inside rooms, more than 30 to 50 cm away from the window.

 

Special instructions

 

 

 

 

 

Wärme

Heat

 

Vegetationszeit

Als Bewohner tropischer und subtropischer Steppen, Wüsten und Halbwüsten lieben sukkulente Euphorbien Wärme. Während der Vegetationszeit sind Temperaturen um die 25°C ideal, dann wachsen die Pflanzen am kräftigsten. Auf größere und lang anhaltende Hitze reagieren die Pflanzen jedoch anders. In tropischen Ländern oder auch bei einer Kultivierung im Gewächshaus kann beobachtet werden, dass einige Euphorbien im Hochsommer, wenn die Temperaturen häufig über 40°C klettern, ihren Wuchs verlangsamen oder ganz einstellen. Die Vegetationszeit wird dadurch auf Frühling und Herbst geteilt.

 

Ruhezeit

Im Gegensatz zu den meisten Kakteen, die kalt überwintert werden sollten, erwarten die meisten Euphorbien eine warme Überwinterung. Auf Dauer sollte eine Temperatur von 12°C nicht unterschritten werden. Aus Sicherheitsgründen empfehle ich eine Mindesttemperatur von 15°C. Höhere Temperaturen, wie sie auf dem Fensterbrett eines geheizten Wohnraumes auftreten, schaden nicht und wirken sich auch nicht negativ auf die Blühfreudigkeit aus.

 

Besondere Hinweise

 

Growing season

Being native of tropical and subtropical steppes, deserts and semi-deserts, succulent euphorbias need heat. During the growing season, temperatures around 25°C are ideal, as the plants then grow at their strongest. In long periods of extreme heat, however, the plants react in a different way. In tropical countries and also in the greenhouse, when summer temperatures often climb above 40°C, it can be noted that some euphorbias slow in growth or stop completely. The growing season is then in practice divided into spring and autumn.

 

Resting season

In contrast to most cacti which need to be over-wintered in cold conditions, most euphorbias need to be kept warm. Temperatures should not go below 12°C for long periods. For safety reasons I would recommend a minimum temperature of 15°C. Higher temperatures, as on the window-sill of a heated living-room, do no harm and do not adversely affect flowering.

 

Special instructions

 

 

 

 

Luft und Luftfeuchte

Air and air humidity

 

Sukkulente Euphorbien mögen von Natur aus viel frische Luft mit geringer Feuchte.

Das Ihnen vielleicht von Kakteen vertraute Besprühen mit Wasser bringt bei Euphorbien keine Vorteile. Es ist sogar schädlich, da so Schadpilze wie Mehltau angelockt werden, die bei Euphorbien erhebliche Schäden anrichten können.

 

Sommer

Vermeiden Sie stehende Hitze, die Schäden ähnlich wie Sonnenbrand hervorrufen kann, und sorgen Sie für ausreichende Lüftung. Besonders kleine Gewächshäuser, die nur ein geringes Luftvolumen haben, heizen sich in der Sonne stark auf. Ohne Lüftung können die Pflanzen dort im Extremfall innerhalb weniger Stunden zu einem Brei verkochen. (Das ist mir mit einigen Pflanzen selbst passiert!) Große Lüftungsfenster, automatische Fensterheber und Ventilatoren helfen, solche Schäden zu vermeiden.

 

Herbst und Winter

Sorgen sie auch in den kalten Monaten für viel Luftbewegung. Besonders wenn die Luft im Herbst sehr feucht ist, siedeln sich gerne Mehltau und andere Schadpilze auf den Pflanzen an. Durch Lüftung, wann immer das Wetter es zulässt und Luftumwälzung mittels Ventilator kann solchen Pilzkrankheiten jedoch recht sicher vorgebeugt werden.

 

Succulent euphorbias prefer, as from habitat, lots of fresh air and low humidity. The trusted practise of spraying cacti with water, which you may know, had no benefit for euphorbias. On the contrary, it can be harmful, as it attracts fungal diseases such as mildew, which can damage euphorbias severely.

 

Summer

Avoid stagnant heat which can produce damage like sunburn and ensure adequate ventilation. Small greenhouses especially with only a small air volume can heat up very much in the sun. With no ventilation the plants inside can in an extreme case, in the course of a few hours, be cooked to a cinder. (This happened to me personally some years ago!) Big vents, automatic opening and fans help avoid such damage.

 

Autumn and winter

Try to ensure lots of air movement even in the cold months. Especially in autumn, when the air is very moist, mildew and other fungal diseases can get established on the plants. Ventilation, whenever the weather permits, and air circulation using fans, can avoid such fungal diseases.

 

 

 

 

Fanden Sie diese Seite ohne einen linken Rahmen, laden Sie bitte www.euphorbia.de

If you found this page without a left frame please load www.euphorbia.de